Schutz durch Vernebelungstechnik

Desorientierung und Flucht der Täter

Wussten Sie, dass ein Einbruch im Schnitt nur etwa 5 bis 7 Minuten dauert? Dabei spielt es keine Rolle, ob das Ziel ein Haus, eine Wohnung, eine Tankstelle, ein Juwelier oder eine Bankfiliale ist. Für einen aktiven Einbruchschutz gibt es allerdings keine universelle Lösung. Sicherheitskonzepte müssen immer individuell auf das Objekt zugeschnitten werden.

Denn es besteht immer ein Zusammenspiel aus mechanischem Einbruchschutz und der Alarmierung. Ergebnis ist eine einfache Gleichung: Je früher alarmiert wird, desto schneller kann reagiert werden. Je länger die Sicherheitstechnik standhält, desto eher wird die Tat abgebrochen oder desto wahrscheinlicher ist eine Ergreifung des Täters.

Zur Vorbeugung von Diebstahl oder Beschädigungen am Inventar sind Schutznebelsysteme eine effektive Methode. AVS Alarmanlagen bietet mit seinem nach den Standards der EN 50131-8 sowie VSÖ-zertifiziertem Vernebelungsgerät FOGGY den idealen Schutz in Kombination mit einer Einbruchmeldeanlage für Wohn- und Gewerbeobjekte. Dabei können Räume mit einem Volumen von bis zu 1.900 m³ effektiv vernebelt werden (FOGGY 50). Für kleinere Privat- oder Gewerbeobjekte mit einem Raumvolumen von etwa 100 m³ bis 300 m³ ist der FOGGY 30 bestens geeignet.

 

FOGGY Broschüre

 
 
previous arrow
next arrow
Slider
  


Funktionsweise

Nach einem Alarm füllt FOGGY in wenigen Sekunden zuverlässig und blickdicht gesamte Räume mit Sicherheitsnebel, wodurch die Umgebung so undurchdringlich wird, dass der vermeintliche Täter die Orientierung verliert. Aufgrund der hohen Nebelstandzeit von etwa 30 Minuten, kann somit ein Raub verhindert werden und Interventionskräfte, wie beispielsweise die Polizei oder ein Wachdienst, gewinnen mehr Zeit. Der Schutznebel ist gesundheitlich unbedenklich und löst sich rückstandslos wieder auf. Der Einsatz in Elektronikfachmärkten, Textilgeschäften oder Lebensmittelläden ist bedenkenlos möglich und zugelassen.

Mit der Vernebelung verbunden ist ein zischendes, hochfrequentes Geräusch, das durch die Verdampfung der Nebelflüssigkeit entsteht. Sehen Sie hierzu unser Demovideo:




Aktivierung: automatisch oder manuell

Mit den FOGGY-Vernebelungsgeräten von AVS Alarmanlagen ist eine automatische Aktivierung mit Hilfe einer Einbruchmeldeanlage, als auch eine manuelle Aktivierung mittels Funk-Handsender oder sogar per SMS-Befehl aus der Ferne möglich.


Aufkleber SicherheitsnebelgeraetBeraten lassen: Planung, Inbetriebnahme, Einweisung

Die Planung und Montage der Systeme muss mit Sorgfalt durchgeführt werden. Beispielsweise darf dem Täter die Möglichkeit der Flucht nicht genommen werden. Speziell im Geschäftsbetrieb gilt es, das Personal eingehend zu schulen und Verhaltensregeln aufzustellen. Denn auch sie verlieren die Orientierung im Raum, können diesen aber womöglich nicht sofort verlassen.

Gerne beraten wir Sie individuell über die Möglichkeiten eines Schutznebelsystems für Ihr Objekt. Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Ihren Anruf:

02425 - 1415